Angst bei Kindern

Viel Geduld und liebevolle Aufmerksamkeit sind erforderlich, einem verängstigten Kind die Angst zu nehmen. Oft sind viele Termine, die eng aufeinander folgen notwendig, bis das Kind lernt, dass es bei uns ernst genommen wird. Eine Zahnuntersuchung ist eine einfache Sache.

So haben wir neben unserem farbigen Strohhalm auch als Hilfskraft unsere "Lola", eine sehr saugstarke Elefantendame, die das Wasser aus dem Mund saugt.

Sollten Sie als Elternteil selbst große Ängste beim Zahnarzt empfinden, dann sind Sie sicherlich nicht der geeignete Partner Ihres Kindes für den Zahnarztbesuch. Ihre Anspannung überträgt sich unbewusst auf ihr Kind. Vielleicht sieht Ihr Partner uns Zahnärzte entspannter oder vielleicht die Oma? Oft helfen auch eng befreundete Kinder, die unbefangen zum Zahnarzt gehen.

Bei Schulkindern ist es manchmal von Vorteil, wenn das ängstliche Elternteil noch im Wartezimmer bleibt. Wir informieren Sie selbstverständlich über die Befunde und über die geplanten Behandlungen.

Drohen Sie Ihrem Kind nicht mit dem Zahnarzt. Wir helfen Ihnen und Ihren Kindern. Wir kämpfen gegen die bösen Kariesteufel bzw. Bakterien.

Erzählen Sie Ihrem Kind nicht, dass es Schmerzen haben wird - aber sagen Sie ihm auch nicht, „dass es bestimmt nicht weh tut". Sonst wird Ihr Kind bereits bei geringen Schmerzen negativ überrascht sein und sowohl Ihnen als auch uns nichts mehr glauben. Außerdem hört das Kind nur „weh tun“.

Sagen Sie ihm ruhig, dass der Zahnarzt die Kariesteufel/Bakterien verscheuchen muss, wenn er einen kranken Zahn findet. Sagen Sie ruhig, dass sich das seltsam anhört.

Da die Behandlung von Kindern heute grundsätzlich schmerzlos erfolgen sollte, können wir falls notwendig den Zahn „einschlafen" lassen.

Unsere Praxiskinder suchen während der Untersuchung oder der Behandlung nach goldenen Löffeln, Regenwürmer oder unseren Zahnpastazwergen  in unseren Deckenbilder.

Sollten wir nicht die Zeit haben, Vertauen zu bilden oder die Maßnahmen zu umfangreich sein, so überweisen wir Sie gerne an unseren Kieferchirurgen, der unter Sedierung bzw. Narkose behandelt. Weiterhin haben wir die Möglichkeit, in einer Tagesklinik Sie persönlich unter Vollnarkose zu behandeln.

unsere Elefantendame Lola mit dem großen Durst
unser Deckbild mit allerlei Flugobjekten