Moderne Wurzelkanalbehandlung

Um bei derart komplizierten Wurzelbehandlungen trotzdem zu einer erfolgreichen Therapie zu kommen, verwenden wir hochflexible Nickel-Titan-Feilen, die mit einem besonderen Mikromotor angetrieben werden, der in Abhängigkeit des Feilentypes individuell eine Drehmomentbegrenzung und einen automatischen Rücklauf hat. Somit können auch sehr enge und gebogene Wurzelkanäle bis zum anatomisch maximal Möglichen aufbereitet werden.

Die zwingend notwendige korrekte Bestimmung der Wurzelkanallänge erfolgt mittels der sogenannten Elektrometrie. Hierbei wird mittels einer elektronischen Messung von zwei verschiedenen Wechselstromfrequenzen die Wurzellänge ermittelt. Somit kann auf eine Längenbestimmung per Röntgenbild verzichtet werden. Das erspart dem Patienten Strahlenbelastung. Zudem ist die Elektrometrie die wissenschaftlich anerkannt präzisere Methode zur Längenbestimmung eines Wurzelkanals.

Die Spülung des eröffneten Wurzelkanals beeinflusst den Erfolg der gesamten Behandlung. Gewebereste, Bakterien und Giftstoffe müssen restlos entfernt werden. Eine sehr hohe Effektivität erreichen wir durch die Verwendung einer neuartigen hydrodynamischen Spülung auf der Basis eines neuen Funktionsprinzips- das sog. RinsEndo:

Das Wurzelkanal-Spülhandstück fördert mit einer Frequenz von 1,6 Hertz je 65 Mikroliter Natriumhypochloritlösung über eine feine Endokanüle in den eröffneten Wurzelkanal und saugt dieses Flüssigkeitsvolumen anschließend wieder ab. Die im ersten Arbeitszyklus mitangesaugte Luft vermischt sich zudem mit dem Natriumhypochlorit und aktiviert es dabei, so dass es eine noch kräftigere oxidative und desinfizierende Wirkung entfaltet.

Zum Abschluss der Behandlung verschließen wir unter Isolation des zu behandelnen Zahnes mithilfe eines Gummituchs (Kofferdam) den gereinigten und desinfizierten Wurzelkanal mit erwärmter Wurzelfüllmasse, die den Wurzelkanal optimal abdichtet. Der Kofferdam gewährleistet dabei, dass keinerlei Keime mehr in den desinfizierten Kanal gelangen. 

Das Kanalsystem in Zähnen ist viel komplexer als man so denkt.
Ein durch Kofferdam geschützter Backenzahn