Chirugie bei Kindern

Chirurgische Eingriffe bei Kindern sind sicherlich selten, aber nicht immer zu vermeiden. 

Meist sind es Milchzähne, die entfernt werden müssen, manchmal leider auch bleibende Zähne. Diese dann oft aus kieferorthopädischen Gründen (Platzmangel). Einfühlsam erklären wir "unseren Kindern" im Vorfeld den Eingriff, bereiten die Eltern auf das "Danach" vor, z.B. Kühlkissen, ein spannendes Buch oder eine interessante CD oder DVD.

Sollte Ihr Kind nicht in der Lage sein, eine chirurgische Behandlung mithilfe einer normalen Betäubung zu überstehen, so können wir unter Narkose in einer Tagesklinik den Eingriff vornehmen oder bei uns unter einer Lachgassedierung behandeln.

Relativ oft muss im Alter von ca. 8-10 Jahren das sogeannte Lippenbändchen zwischen den oberen Schneidezähnen entfernt werden, damit die Lücke zwischen diesen Zähnen sich schließen kann. 

Dies wird bei uns mit dem "Laserschwert" gemacht. Es blutet nicht, die Wundoberfläche wird sofort vom Laser verschweißt.

Eine Naht ist nicht notwendig, so dass die oft störenden Fäden vermieden werden können und natürlich damit auch die Nahtentfernung.